Rassismus

Befreien Sie Afrika

Die Collage von Bildern aus Film- und Fernseharchiven der BRD und der DDR illustrieren das deutsche Afrikabild vom Zweiten Weltkrieg bis heute und fördern zum Teil erstaunliche Klischees und Steroetype zutage. Unterhaltsamer kann Medien-Kritik kaum sein!

Neger Weiß

Als der 40-jährige erfolgreiche Versicherungskaufmann Rainer Weiß eines Tages als Schwarzer erwacht, stellt sich sein Leben und das seiner Familie aif den Kopf. Er muss erleben, was es heißt, wegen seiner Hautfarbe diskriminiert zu werden.

Otomo

Der Spielfilm orientiert sich an einem authentischen Fall, der sich 1989 in Stuttgart ereignete: Ein Afrikaner wird frühmorgens in der Straßenbahn der Schwarzfahrt bezichtigt, gerät in Panik, reißt sich los und flieht. Als er wenige Stunden später gestellt wird, ersticht er zwei Polizisten und wird selbst von einer Kugel tödlich getroffen.
 

Mapantsula

Der kleine Gauner Panic lebt in Soweto, Südafrika, als Taschendieb, bis er herausgefordert wird im Apartheidregime als Schwarzer Stellung zu beziehen.

Sankofa

Das schwarze US-amerikanische Modell Mona gerät im ghanaischen Sklavenfort Elmina in den Bann der Geschicht und erlebt als Sklavin auf einer Zuckerrohrplantage in Jamaica das Schicksal der Sklaven nach.

Das Lied der Vögel

Ein Filmteam aus La Paz, das einen Film über die spanische Eroberung drehen will, kommt zu Dreharbeiten in ein Dorf in den bolivianischen Anden. Die Filmemacher nehmen selbst immer mehr die Haltung von Kolonisatoren ein - bis die Situation eskaliert ...

Glücksspirale

In keinem anderen Land der Dritten Welt konnte die Geburtenkontrolle derart massiv durchgesetzt werden wie in Thailand. Der Film macht Zweifel an der These deutlich, dass die "Bevölkerungsexplosion" für Hunger und Armut in der Dritten Welt verantwortlich sei.

Theologie nach Soweto: Frank Chikane - eine Hoffnung für Südafrika

Frank Chikane gilt heute in Südafrika als der Theologe, der von seiner Bedeutung her zusammen mit Desmond Tutu und Alan Boesak zu nennen ist. Er leitete das Institut für kontextuelle Theologie, ist verheiratet und Vater von zwei Kindern. Sein Kampf für die Menschenrechte der Schwarzen hat ihm mehrere Gefängnisstrafen eingetragen. Seine theologische Antwort auf die dabei erlittene Folter: "Du mußt erkennen, daß dieser Mensch dein Feind ist. Wenn du ihn nicht als Feind erkennst, bist du nicht in der Lage, ihn zu lieben."

Seiten

RSS - Rassismus abonnieren