Myriams Blick

La mirada de Myriam

Der Film erzählt die Lebensgeschichte von Myriam. Sie ist 30 Jahre alt und lebt mit ihren drei kleinen Kindern in einem Slum am Rande von Bogotá. Ihr Mann hat sie verlassen, aber dadurch läßt sie sich nicht unterkriegen. In Rückblenden - die in Form von gespielten Szenen eingeschnitten werden - erzählt der Film, wie Myriam als kleines Mädchen vom 'bösen Blick' geheilt wurde, den man ihr nachgesagt hatte.
Der Film dokumentiert einprägsam, wie Myriam die Verbitterung überwindet, die aus Armut, schwierigen Lebensumständen und einer lieblosen Kindheit erwächst. Anders als ihre eigene Mutter, die sich aus Sorge um die materielle Versorgung der Familie verzehrt hat, strahlt Myriam Kraft und Zuversicht aus, die sowohl ihren Kindern wie den Leuten im Viertel zugute kommen.

Kurzinfos

1986
Länge: 
24 Minuten
Format: 
16mm

Alter

Altersempfehlung: 
ab 14 Jahren
Sprachfassung: 
OmU

Weitere Infos