Rachida

Der erste Spielfilm der Regisseurin Yamina Bachir Chouikh spielt während der schlimmsten Jahre des Terrors in Algier. Die junge Lehrerin Rachida lebt und arbeitet in dieser Metropole, als sie eines Morgens von einer Gruppe Terroristen entführt wird. Sie fordern von ihr, eine Bombe in die Schule zu transportieren. Obwohl sie Angst hat, weigert sich Rachida, das Attentat auszuführen: sie wird niedergeschossen, aber sie überlebt schwer verletzt. Traumatisiert und voller Furcht verlässt sie mit ihrer Mutter Algier, um in einem kleinen Dorf Zuflucht zu finden. Nach wenigen Monaten beginnt sie wieder zu unterrichten – aber die Ruhe erweist sich als trügerisch, als Terroristen auch im Dorf auftauchen und von einigen Bewohnern unterstützt werden ...

Mehr als 100.000

Kurzinfos

2002
Länge: 
100 Minuten
Format: 
DVD
Genre: 

Alter

Altersempfehlung: 
ab 16 Jahren
Sprachfassung: 
OmU
Arbeitshilfen: