Filme & thematische DVD´s

Zwei Knetfiguren unterschiedlicher Hautfarbe mauern sich mit ihrer Toleranz- und Kommunikationsunfähigkeit in ein Labyrinth ein, das sie trennend abgrenzt, isoliert und einschließt in eine ausweglos dunkle Welt, aus der es kein Entrinnen gibt.
 

1997

Der Kurzspielfilm aus Nassau, Bahamas, thematisiert den verhängnisvollen Kreislauf sexualisierter Gewalt, der die Familien und den sozialen Zusammenhalt der Gemeinschaft zerstört. Am Beispiel der Geschichte von Darias sollen Wege gefunden werden, das Schweigen zu durchbrechen.

2014
Regie:
Gao, la Résistance d'un Peuple

Anfang 2012 wurde die nordmalische Stadt Gao von dschihadistischen Gruppen besetzt. Durch den geschlossenen Widerstand der Bevölkerung konnte die Übernahme und die Teilung des Landes verhindert werden.

2018
Regie:
Talleres Clandestinos

Juana, eine junge Bolivianerin, verlässt ihre Familie, um in Argentinien in einer der illegalen Werkstätten als Näherin zu arbeiten. Als ihr kleiner Sohn krank wird, muss sie sich entscheiden zu fliehen und auf den geringen Lohn zu verzichten.

2010
Narradores de Javé

Das kleine Dorf Javé in Brasilien soll in der Flut eines geplanten Staudamms verschwinden. Um es zu retten, wird der Lebenskünstler Antônio Biá beauftragt, die historische Bedeutung der Siedlung zu beweisen, indem er ein Buch mit gesammelten Geschichten der Dorfbewohner schreibt.

2003
Regie:

Als der schüchterne Wachmann Jara, der in einer chilenischen Supermarkt Dienst tut, sich in die neue Putzfrau Julia verliebt, gerät er in einen Studel aus Gefühlen zwischen Liebe und Einsamkeit, Sehnsucht und Unsicherheit.
 

2009

Am Beispiel des Weltmarktproduktes "Zucker" führt der Film in verschiedene Bereiche der Nord-Süd-Beziehungen ein.
 

2006
Tout l'or du monde

Mit beeindruckenden Bildern zeigt der Film den Aufbau einer Goldmine in Guinea und die Rücksichtslosigkeit, mit der Menschen und Umwelt zum Zubehör einer gigantisch inszenierten Zerstörung werden. Während das Gold in bewachten Flugzeugen für immer verschwindet, bleibt das Land ausgebeutet zurück.
 

2007
Regie:

Um den ärmlichen Verhältnissen und der Aussicht, ihr Leben als Ehefrau und Mutter verbringen zu müssen, zu entkommen, setzt sich Rafina entschieden dafür ein, in der aufstrebenden Modewelt Karachis Fuß zu fassen.

2012
Regie:

Marie und Reme Jean-François wohnen mit fünf Kindern in der Stadt Jacmel an der Südküste des Landes. Auch wenn Marie Tag und Nacht näht, reicht das Geld nicht für Essen, Schulgeld, Strom und die Reparaturen am Haus. Maries großer Traum ist es, ihrem Vater nach Miami zu folgen, dort zu arbeiten und mehr zu verdienen.
 

2003

Seiten