Filme & thematische DVD´s

A guerra da água

In Chicomo, Mosambik, herrscht akuter Wassermangel. Der semidokumentarische Film folgt den Frauen auf ihren mühevollen Wegen, Wasser für ihre Familien zu beschaffen.

1996
Barna i Regnskogen

Ein Tag im Leben des Indiomädchens Wilma, das im peruanischen Regenwald lebt.

1980
Regie:
Bangladesh: Child Labour – the other Side

Weltweit arbeiten 250 Millionen Kinder zwischen fünf und 14 Jahren unter Bedingungen, die ihre Gesundheit schädigen und ihnen keine Zeit für den Schulbesuch lassen. Am Beispiel der Kleiderindustrie in Bangaldesch geht der Film der Frage nach, ob das Verbot von Kinderarbeit eine Lösung ist.

1997
Regie:
Pequena Revancha

Der zwölfjährige Pedro lebt in einem Dorf in einem lateinamerikanischen Land, in dem eine Militärdiktatur herrscht. Obwohl seine Eltern ängstlich versuchen, ihre politischen Aktivitäten geheim zu halten, versteht der Junge viel mehr von dem, was vorgeht, als sie vermutet hätten...

1985

Junge Türkinnen, die in Mitteleuropa aufwachsen, stehen zwischen zwei Kulturen.  Der Film zeigt anhand dreier starker Mädchen unterschiedliche Lebensformen und Haltungen und ihren kreativen Umgang mit einer Fülle von kulturellen Konflikten.

1998

Der Film bietet ungewöhnlich offene Einblicke in das anachronistisch anmutende Weltbild argentinischer Militärs und zeigt, dass der Teufelskreis von Rüstung, Staatsschulden und Hunger jederzeit wieder zu einer Gefahr für die junge Demokratie werden kann.

1991

Der Film zeigt den Zusammenhang zwischen Prostitution, Tourismus und der Verarmung der ländlichen Bevölkerung im Norden Thailands, woher die meisten Prostituierten Bangkongs und Pattayas stammen.

1981
Aids is not only for the others

Der Film folgt der Ausbreitung von AIDS in Zimbabwe und geht der Frage nach, inwieweit eine der Ursachen hierfür die Auflösung traditioneller afrikanischer Familienstrukturen mit all ihren wirtschaftlichen, sozialen und moralischen Folgen, die häufig zurück in die Kolonialzeit weisen, sein kann.

1992

Essayistische Auseinandersetzung mit der legendären Figur Patrice Lumumba, der Belgisch-Kongo in die Unabhängigkeit führte.

1991
Regie:
Mutter Erde

Die indianischen Bauern der Sierra Ecuadors zeigen, wie sie trotz Erosion und Enteignung zum Erhalt ihrer Ackerböden beitragen.

1984

Seiten